Ihr


Ihr
Ihr [i:ɐ̯] <Possessivpronomen>:
bezeichnet ein Besitz- oder Zugehörigkeitsverhältnis zu einer oder mehreren mit »Sie« angeredeten Personen: wo steht Ihr Wagen?; <substantiviert:> das Ihre.

* * *

ihr
I 〈Personalpron.〉
I.I 〈Dat. von〉 sie (3. Person Sg. f.) ● richten Sie \ihr bitte herzliche Grüße aus!
I.II 〈2. Person Pl.; a. als Anrede im Brief〉 habt ihr/Ihr mich nicht gesehen?
II 〈Possessivpron.; 3. Person Sg. f. und 3. Person Pl.〉 sie hat \ihr neues Kleid an; die Kinder haben \ihre Spielsachen aufgeräumt
[zu II: <ahd. ir <westgerm. *jiz <germ. *juz „ihr“; zu III: <ahd. iro; dient seit dem 14. Jh. als Possessivpron.]

* * *

1ihr [mhd. ir, ahd. ira, iro, iru]:
Dativ von sie (1 a).
2ihr <Personalpron.; 2. Pers. Pl. Nom.> [mhd., ahd. ir]:
a) Anrede an verwandte od. vertraute Personen [die man als Einzelne duzt], an Kinder, göttliche Wesenheiten, Untergebene, (in dichter. Sprache) personifizierend an Dinge u. Abstrakta:
i. könnt euch glücklich schätzen;
i. und ich[, wir] haben uns damals mit einer Entscheidung gleichermaßen schwergetan;
i. Freunde;
i. geliebten Berge!;
i. Lieben;
<Gen.:> das ist sicher in euer aller Sinne;
<Dativ:> wir werden euch beistehen;
<Akk.:> wir besuchen euch bald wieder;
freut euch!;
b) (veraltet) Anrede an eine einzelne Person:
habt Ihr einen Augenblick Zeit?
3ihr <Possessivpron.> [mhd. ir (w. iriu, s. irʒ), subst.: daʒ ir(e)]:
1. <bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer Person od. Sache, die mit einem Femininum (a) bezeichnet wird>
a) <vor einem Subst.>
i. Kleid;
-e Enkelkinder;
-e Einstellung;
(geh.:) im Auftrag Ihrer Majestät [der Kaiserin];
i. Flugzeug (das Flugzeug, mit dem sie fliegen wollte);
ich lese in -em Buch (1. dem Buch, das ihr gehört. 2. dem Buch, das ich von ihr geschenkt bekommen habe. 3. dem Buch, das sie geschrieben, herausgegeben hat);
sie hat -en Bus verpasst;
sie mit -em [ewigen] Genörgel;
b) <ohne Subst.>
das ist nicht mein Buch, sondern -s, (geh.:) -es;
c) <mit Art.>
(geh.:) das ist nicht meine Angelegenheit, sondern die -e;
der Ihre (ihr Mann);
die Ihren (ihre Angehörigen);
das Ihre.
2. <bezeichnet die Zugehörigkeit zu mehreren in der 3. Pers. Pl. genannten Personen od. Sachen>
a) <vor einem Subst.>
Eltern mit -en Kindern;
die Kinder spielten mit -em Hund;
(als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.:) die Kinder brauchen -e geregelten Mahlzeiten;
b) <ohne Subst.>
es waren nicht mehr unsere Gebiete, sondern -e;
c) <mit Art.>
(geh.:) wir brachten unsere Änderungswünsche vor, warum andere nicht die -en?;
sie waren Weihnachten zu den Ihren (ihren Angehörigen) gefahren;
Hektik, Aufregungen und schlechte Ernährung taten das Ihre (trugen dazu bei), seine Gesundheit zu schwächen;
sie haben das Ihre (ihnen Zustehende) bekommen;
sie haben alle das Ihre (ihnen Zukommende) getan.
3. <bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer od. mehreren mit »Sie« angeredeten Personen>
a) <vor einem Subst.>
vergessen Sie Ihren Schirm nicht!;
wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen;
mit freundlichen Grüßen Ihre XY;
(als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.:) lassen Sie heute Ihren Spaziergang ausfallen?;
b) <ohne Subst.>
ich habe meinen Antrag eingereicht, Sie Ihren auch?;
c) <mit Art.>
(geh.:) das ist seine Angelegenheit und nicht die Ihre;
meine besten Empfehlungen an die Ihren (Ihre Angehörigen);
kümmern Sie sich nur um das Ihre! (das Ihnen Zustehende, Zukommende).
4ihr (veraltet):
Gen. von sie (2 a).

* * *

1ihr [mhd. ir, ahd. ira, iro, iru] <Dativ Sg. des Personalpron. ↑sie (1 a) >: ich habe ihr (= der Tochter) ein Kleid gekauft.
————————
2ihr <Personalpron.; 2. Pers. Pl. Nom.> [mhd., ahd. ir]: a) Anrede an verwandte od. vertraute Personen [die man als einzelne duzt], an Kinder, göttliche Wesenheiten, Untergebene, (in dichter. Sprache) personifizierend an Dinge u. Abstrakta: ihr könnt euch glücklich schätzen; ihr und ich[, wir] haben uns damals mit einer Entscheidung gleichermaßen schwer getan;ihr Freunde; ihr geliebten Berge!; ihr Lieben (Anrede im Brief); <Gen.:> das ist sicher in euer aller Sinne; Dativ:> wir werden euch beistehen; <Akk.:> wir besuchen euch bald wieder; freut euch!; b) (veraltet) Anrede an eine einzelne Person: Ich bin ein Vornehmer des Kaisers wie Ihr, Herzog (Hacks, Stücke 58).
————————
3ihr <Possessivpron.> [mhd. ir (w. iriu, s. irʒ), subst.: daʒ ir(e)]: 1. bezeichnet die Zugehörigkeit od. Herkunft eines Wesens od. Dinges, einer Handlung od. Eigenschaft in Bezug auf eine in der 3. Pers. Sg. genannte weibliche Person: a) <vor einem Subst. in Bezug auf eine in der 3. Pers. Sg. genannte Person od. Sache mit weiblichem Geschlecht> ihr Kleid; -e Enkelkinder; -e Einstellung; (geh.:) im Auftrag Ihrer Majestät [der Kaiserin]; ihr Flugzeug (das Flugzeug, mit dem sie fliegen wollte); ich lese in -em Buch (1. dem Buch, das ihr gehört. 2. dem Buch, das ich von ihr geschenkt bekommen habe.3. dem Buch, das sie geschrieben, herausgegeben hat); als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßiger Zugehörigkeit, Regel o. Ä.: sie hat -en Bus verpasst; sie mit -em [ewigen] Genörgel; b) <o. Subst.:> das ist nicht mein Buch, sondern -s, (geh.:) -es; c) <subst.:> (geh.:) das ist nicht meine Angelegenheit, sondern die -e; der Ihre (ihr Mann); die Ihren (ihre Angehörigen); das Ihre (1. das ihr Zustehende. 2. das ihr Zukommende). 2. bezeichnet die Zugehörigkeit od. Herkunft eines Wesens od. Dinges, einer Handlung od. Eigenschaft in Bezug auf mehrere in der 3. Pers. Pl. genannte Personen: a) <vor einem Subst. in Bezug auf mehrere in der 3. Pers. Sg. genannte Personen od. Sachen> Eltern mit -en Kindern; die Kinder spielten mit -em Hund; als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.: die Kinder brauchen -e geregelten Mahlzeiten; b) <o. Subst.:> es waren nicht mehr unsere Gebiete, sondern -e; c) <subst.:> (geh.:) wir brachten unsere Änderungswünsche vor, warum andere nicht die -en?; sie waren Weihnachten zu den Ihren (ihren Angehörigen) gefahren; Hektik, Aufregungen und schlechte Ernährung taten das Ihre (trugen dazu bei), seine Gesundheit zu schwächen; sie haben das Ihre (ihnen Zustehende) bekommen; sie haben alle das Ihre (ihnen Zukommende) getan. 3. bezeichnet die Zugehörigkeit od. Herkunft eines Wesens od. Dinges, einer Handlung od. Eigenschaft in Bezug auf eine od. mehrere mit „Sie“ angeredete Personen: a) <vor einem Subst.> vergessen Sie Ihren Schirm nicht!; wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen; mit freundlichen Grüßen Ihre XY (Briefschluss); als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.: lassen Sie heute Ihren Spaziergang ausfallen?; b) <o. Subst.:> ich habe meinen Antrag eingereicht, Sie Ihren auch?; c) <subst.:> (geh.:) das ist seine Angelegenheit und nicht die Ihre; meine besten Empfehlungen an die Ihren (Ihre Angehörigen); kümmern Sie sich nur um das Ihre! (1. Ihnen Zustehende. 2. Ihnen Zukommende).
————————
4ihr <veralteter Gen. Pl. des Personalpron. ↑sie (2 a) >: ihr aller Leben war in Gefahr.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ihr — • ihr I. Possessivpronomen: – der Bruder ihres Vaters – sie kam mit ihrem Sohn, ihrer Tochter II. Großschreibung in Titeln und in der Anrede (entsprechend »Sie«) {{link}}K 84{{/link}} und {{link}}K 85{{/link}}: – Ihre Majestät (Abkürzung I. M.)… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ihr — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • du • Sie • dich • euch • dir • Ihnen …   Deutsch Wörterbuch

  • ihr — Pron. (Grundstufe) Possessivpronomen für eine weibliche Person Beispiele: Sie ist mit ihrem Mann nach Mexiko gefahren. Das ist ihre Tasche. ihr Pron. (Grundstufe) Possessivpronomen für männliche und weibliche Personen (3. Person Plural) Beispiel …   Extremes Deutsch

  • IHR — bezeichnet: das Institute for Historical Review in Torrance/ Kalifornien den Schulversuch „Integrierte Haupt und Realschule“, bei dem die Schüler nach der 6. Klassenstufe nicht in Haupt und Realschüler aufgeteilt werden, siehe Integrierte… …   Deutsch Wikipedia

  • ihr(e) — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • sie • ihr Bsp.: • Sie ließ ihren Geldbeutel zu Hause. • Ich habe sie nicht gesehen. • Sie war es. • S …   Deutsch Wörterbuch

  • IHR — may stand for:* Institute for Historical Review * Institute of Historical Research * International Health Regulations * International Hockey Rinks …   Wikipedia

  • Ihr — Ihr, zweites Personalpronomen der Mehrzahl, für die Anrede mehrerer Personen, aber im Mittelalter, wie jetzt noch in der deutschen Schweiz, in Tirol und bei den Bauern in Deutschland, auch zur höflichern Anrede einzelner fremder oder vornehmer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ihr(e) — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • dein(e) • euer • eure Bsp.: • Wir haben deinen/euren/Ihren Brief erhalten …   Deutsch Wörterbuch

  • Ihr — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Ihre • dein • deine • euer • eure Bsp.: • Ist dein Name Ani …   Deutsch Wörterbuch

  • Ihr — Pron. (Grundstufe) Höfflichkeitsform für eine oder mehrere Personen (Possessivpronomen) Beispiele: Ist das Ihre Tasche? Können Sie Ihre Telefonnummer angeben? …   Extremes Deutsch